Religion

Die Schülerinnen und Schüler eignen sich im Evangelischen Religionsunterricht Wissen, Fähigkeiten, Einstellungen und Haltungen an, die ihnen einen reflektierten Umgang und eine differenzierte Auseinandersetzung mit der eigenen Religiosität, dem christlichen Glauben sowie mit unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen ermöglichen.

Ziel des Religionsunterrichts ist die Vermittlung folgender Kompetenzen:

Wahrnehmungs- und Darstellungsfähigkeit – religiös bedeutsame Phänomene wahrnehmen und beschreiben
Deutungsfähigkeit – religiös bedeutsame Sprache und Zeugnisse verstehen und deuten
Urteilsfähigkeit – in religiösen und ethischen Fragen begründet urteilen
Dialogfähigkeit – am religiösen Dialog argumentierend teilnehmen
Gestaltungsfähigkeit – religiös bedeutsame Ausdrucks- und Gestaltungsformen verwenden

Kompetenzbereiche Sek. I:

Die Frage nach Gott
Die Frage nach dem Menschen
Die Frage nach den Religionen in der Gesellschaft
Religiöse Schriften und Ausdrucksformen

Kompetenzbereiche Sek II:

Die Frage nach Gott
Die Frage nach dem Menschen und dem richtigen Handeln
Die Frage nach den Religionen in der Gesellschaft
Die Frage nach der Wahrnehmung und dem Verstehen von Religion und ihren Ausdrucksformen

Unterrichtete Klassenstufen:

Das Fach wird derzeit in den Klassenstufen 5 bis 7 und in der Oberstufe zweistündig unterrichtet.

Fachanforderungen:

https://fachportal.lernnetz.de/files/Fachanforderungen%20und%20Leitf%C3%A4den/Sek.%20I_II/Fachanforderungen/Fachanforderungen_Evangelische_Religion_Sekundarstufen_I_II.pdf

Religion+Philosophie Fachschaften DSD 9157b verkleinert

Die Fachschaft Religion und Philosophie

Fachschaft Religion

Anna Gramzow (Gw), Niels Piesch (Ps), Rainer Rizmanski (Rz), Monika Wißler (Wr)

 

(Fachvorsitzende unterstrichen)