Chemie

Frau A. führt den bei ihr sehr beliebten Versuch "Münzen vergolden" vor, damit die Klasse ihn später selbst durchführen kann. Nach all den Schritten, die gezeigt wurden (vom glanzlosen Cent-Stück über das "silberne" Exemplar bis hin zur "goldenen" Münze) besprechen die Schülerinnen und Schüler das Experiment. Abschließend fragt Frau A.: "Und, wie erklären wir uns das?" Darauf ein Schüler: "Frau A. ist eine Hexe."

Chemie - Hexerei oder doch erklärbar ?

Das Fach Chemie vermittelt den Schülerinnen und Schülern chemische und naturwissenschaftliche Grundlagen, Methoden und Fertigkeiten und befähigt sie Phänomene aus der Lebenswelt, z.B. das Vergolden einer Münze, das Laufen eines Geckos an der Decke oder den Einsatz verschiedener Kunststoffe, erklären und sachkundig beurteilen zu können.

In den zwei Jahren Chemieunterricht der Mittelstufe werden die „handwerklichen“ und inhaltlichen Grundlagen geschaffen. In der Oberstufe werden diese aufgegriffen, erweitert und ein Schwerpunkt auf organische Chemie (Naturstoffe, funktionale Stoffe wie Waschmittel und Kunststoffe u.a.) gelegt. Dabei werden vier Kompetenzbereiche (Fachwissen, Erkenntnisgewinnungskompetenz, Kommunikationskompetenz, Bewertungskompetenz) gefördert. In allen Jahrgangsstufen wird besonders viel Wert auf praktisches Arbeiten und kognitive Aktivierung gelegt, ganz nach dem Motto: Hands-on, minds-on.

Naturwissenschaften Fachschaft DSD 9169b

Die Fachschaft Naturwissenschaften

Fachschaft Chemie

Susan Hammerich (Ha), Doreen McKnight (McK), Elisabeth Rothmaier (Ro), Dr. Jan-Mirco Rusche (Ru)

 

(Fachvorsitzende unterstrichen)